Die k-langwerkstatt ist ein Ort der Kreativität. In angenehmer Atmosphäre lässt sich entspannt arbeiten und sehr gerne auch experimentieren. Oder einfach auch nur mal chillen oder jammen.

In der k-langwerkstatt sind aussergewöhnlich viele Musikintrumente vorhanden, an denen man sich nach Herzenslust austoben kann und endlich auch mal die Originale spielen kann. Was gibt es Schöneres?

Leistungen:

-Von der Aufnahme bis zum fertigen Mix 

-Tagespauschalen (Preis nach Absprache)

-Buchung mit oder ohne Tontechniker (Ihr habt euren eigenen Techniker? Kein Problem….)

-Studiokonzerte: Ihr ladet eure Freunde ein (maximal 30) und macht eine Liveaufnahme in einer gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre

-Für große Besetzungen kann das Aufnahmeequipment jederzeit mobil genutzt werden (z.B. in einer Kirche, einem Konzertsaal, oder einem Jazzclub).

Instrumente:

Intrumentales Herzstück des Studios ist ein wunderbarer Yamaha C3 Flügel, der sich hervorragend spielen lässt, immer gut gestimmt und immer mikrofoniert ist.

Darüber hinaus befindet sich im Studio eine große Auswahl an Vintageinstrumenten (v.a. Keyboards). Viele analoge Keyboardklassiker der letzten 60 Jahre sind vorhanden. Erfahrungsgemäß ist eine Hammond A100 (=B3), ein Wurlitzer 200a, ein Fender Rhodes oder ein Analogsynthesizer aus den 1970ern immer eine große Inspiration.

Die meisten der vorhandenen Intrumente sind keine „Presetschleudern“. Sounds werden erarbeitet, es wird an den  Analogsynthesizern gedreht, das Rhodes durch verschiedene Amps und Effektgeräte geschickt oder das Clavinet durch Verzerrer und Wahpedal verfremdet. Die so entstandenen Klänge lassen sich kaum reproduzieren und sind somit einzigartig für jede Produktion. 

Aber nicht nur Keyboarder kommen auf ihre Kosten. In der k-langwerkstatt stehen ausserdem zwei sehr gute Drumsets, sowie eine kleine Auswahl an klassischen Gitarrenverstärkern zur Verfügung.

Sämtliches Instrumentarium wurde sorgfältig ausgewählt, jedes einzelne in der Sammlung besitzt Charakter und wird selbstverständlich sorgfältig gewartet und gepflegt.

Flexibler Aufbau:

-Die k-langwerkstatt ist flexibel aufgebaut, d.h. der Regieraum kann zum Beispiel in kurzer Zeit zum großen Aufnahmeraum umfunktioniert werden.

-Die Regie kann kurzerhand in einen der Aufnahmeräume verlegt werden.

-Jede Art von Aufbau ist denkbar und kann je nach Besetzung umgesetzt und variiert werden.

Über mich:

Stefan Lang, Studium Jazztrompete und Klavier an den Konservatorien in München und Würzburg. Schon seit jeher großes Interesse an Tontechnik. Circa 70 Veröffentlichungen als Musiker und ungefähr genauso viele als Tontechniker.

Mitglied und Aushilfstätigkeit in Bands wie Ringlstetter, eberwein, funkAlarm, Spirit of Motown, Lime Lane Lizards, Hotklub, Zauberberg, Jam Jar, Liquid Blue, Hans Söllners Bayerman Vibration, Keller Steff Bigband, Moopmama, Sportfreunde Stiller usw.